GARTENTIPPS


Tipps für den Monat Juni 

 

Auch wenn die Wetterlage bisher sehr trocken ausgefallen und der Wasserbedarf für die neuen Plfanzen sehr hoch ist, sind doch schon die ersten Ergebnisse der Arbeit sichtbar. 

 

Petunien und Gladiolen sind erblüht und die ersten Erdbeeren können gepflückt werden. Auch wunderschöne Mohnblumen erfreuen den Betrachter. 

 

Leider freut sich aber auch das Unkraut und wächst mehr als man möchte. Ein Griff zur Hacke ist nun wichtig, um einem unkontrollierbaren Wildwuchs entgegen zu wirken. 

 

Rosen benötigen einen Dünger und eine Bekämpfung gegen Pilzkrankheiten. Und auch ein Rückschnitt um ein Drittel ist zu empfehlen, um eine Knospenbildung zu unterstützen. 

 

Bitte daran denken, dass zum Ende des Monats die Laubhecken ihren Schnitt benötigen, aber nur dann, wenn kein Vogel mehr darin noch brütet. Auch die Forsythie ist nun verblüht und kann zurückgeschnitten bzw. von abgestorbenen Ästen befreit werden. 


Aktuelle Pflanzenschutztipps (Regierungspräsidium Gießen)

 

Zahlreiche Tipps zu Pflanzen in Kleingärten stellt auch das Regierungspräsidium Gießen auf seiner Homepage zur Verfügung. Mit freundlicher Genehmigung können wir auf diese Informationen hinweisen.

 

Ein Blick auf die Seite lohnt sich. Hierzu einfach das Bild anklicken.



(Quelle: https://www.facebook.com/FrankfurterBeete/)

Frankfurter Beete

 

Der Blog Frankfurter-Beete.de zeigt regelmäßig und in sehr schöner Form verschiedene Gartenprojekte und kreative kleingärtnerische Ideen in und um Frankfurt am Main.

 

Hierin sind auch immer wieder gute Tipps für jeden Gartenliebhaber enthalten.

 

Mit freundlicher Genehmigung vom Betreiber des Blogs möchten wir hier gerne auf diese Seite verweisen und jeden zum Lesen und Informieren einladen!